Ultraschall

Ultraschalltherapie.jpg

Die Ultraschalltherapie ist eine besondere Form der Elektrotherapie. Hierbei werden Schallwellen mittels eines, mit der Hand bewegten, Ultraschallkopfes auf den Körper übertragen. Die Behandlung erfolgt lokal auf dem schmerzhaften Bereich. Ein vorher, auf die Haut aufgetragenes Kontaktgel, sorgt für eine gute Übertragung der Schallwellen. Diese gelangen bis zu 5 cm tief ins Gewebe und erzeugen dort die gewünschte Wärme. Diese verbessert die Durchblutung im behandelten Areal, regt den Stoffwechsel an und sorgt für eine Detonisierung (=Entspannung) von Muskeln, Sehnen und Bändern.