KG auf neurophysiologischer Grundlage

Krankengymnastik auf neurophysiologische

KG -ZNS beschreibt die Krankengymnastik bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems, also des Gehirns und des Rückenmarks (z.B. M. Parkinson, Hemiparesen/Schlaganfall, Multiple Sklerose, Querschnittslähmung).

Mit Hilfe von verschiedenen therapeutischen Ansätzen (Bobath, Vojta, PNF) werden zentrale Bewegungsstörungen therapiert. Gesunde und normale Bewegungsabläufe werden gefördert und wiederhergestellt oder wenn nötig Ersatzfunktionen geschult. Progrediente (fortschreitenden) Verläufen sollen verzögert und Folgeschäden verhindert werden.